Willkommen auf der Seite des ehemaligen Tauch- und Freizeitzentrum Hallstättersee
                                    Wenn Unrecht, Recht wird, wird der Widerstand zur Pflicht
Dr. Waldhör 8
       Dr. Waldhör ist meiner Meinung nach nicht in der Lage - obwohl er sich selbst als        Vertragsrechtsexperten ausgibt - gravierende Schreibfehler zu erkennen.        Dr. Waldhör verfasst, nach eigener Angabe, absichtlich Verträge zu meinem Nachteil, wodurch ein        erheblicher Schaden entstanden ist. Er begünstigt hier bewusst die Gegenseite.        Dr. Waldhör geht selbst davon aus, dass ich nicht mehr als 5000€ im Jahr zu investieren habe und        bekräftigt im Verfahren nochmals, dass laut Vertrag die Investitionen beschränkt sind, tut aber        nichts - obwohl dazu beauftragt - meine Investitionen zu sichern, obwohl es nach eigener Aussage        seine Aufgabe gewesen wäre. Weshalb?        Dr. Waldhör tut nichts dass der Eigentümer den Antrag auf Unterstützung durch den        Katastrophenfond nach dem Hochwasser unterschreibt - obwohl dazu beauftragt. Weshalb?        Fast jedes seiner Schreiben an die Gegenseite fängt damit an, dass er sich für die Verspätung        entschuldigt und gibt dann seinen Mandanten die Schuld. Telefon, Handy, Internet etc. scheint es        für ihn nicht zu geben. Weshalb?        Dr. Waldhör ist als Jurist und Verfasser seiner Schreiben für dessen Inhalte voll verantwortlich und        schiebt dann die Schuld auf seine Mandanten “Der hat gesagt ich soll das so schreiben”        und bekommt Recht. Weshalb?        Dr. Kurt Waldhör hat meine Interessen nicht so vertreten, wie es die Rechtsanwaltsordnung        vorschreibt und hat gegen einige Paragraphen wie § 9 Absatz 1 - § 10 Absatz 2 - § 11 Absatz 1 -        § 19 Absatz 1 und 3 verstoßen.        Leider gibt es in Österreich -  anders als in Deutschland - den Begriff Parteienverrat nicht.        Dieser ist in Deutschland strafbar, aber in Österreich nicht. Weshalb?