Willkommen auf der Seite des ehemaligen Tauch- und Freizeitzentrum Hallstättersee
                                    Wenn Unrecht, Recht wird, wird der Widerstand zur Pflicht
Dr. Waldhör 7
        Obwohl ich ihn schriftlich dazu aufgefordert habe, den Eigentümer auf Zuhaltung des Vertrages zu klagen und so         zumindest eine einstweilige Verfügung zu erreichen, damit der neue Eigentümer nicht ins Grundbuch kommt, bis         die Angelegenheit geklärt ist, tut Dr. Waldhör nichts dergleichen mit der Begründung:        “Ich mache mich doch nicht lächerlich”!          Bei der Befragung des Richters im Verfahren LG Wels Schadenersatz behauptet er dann:        “Ich tue alles für meinen Mandanten, auch wenn dies einer näheren Betrachtung nicht standhalten         würde”.          Bei der Besichtigung der Liegenschaft, durch den neuen Eigentümer, wurde Dr. Waldhör von dessen          Rechtsanwalt angesprochen: “Herr Kollege, Sie sorgen doch bitte dafür, dass Herr Kirchner so schnell wie          möglich ins Grundbuchkommt” Seine Antwort “Aber selbstverständlich Herr Kollege”          Eine weitere sehr interessante Aussage war auch “Mann hat uns eine Falle gestellt und wir sind hinein getappt.          Ich gehe einmal davon aus, dass wir nicht bei den Cowboy und Indianern leben und Fallen stellen nicht normal          ist. Somit wäre es seine Aufgabe gewesen - als Jurist mich eben vor solchen Fallen zu schützen. Doch          Fehlanzeige. Im Gegenteil hat er danach noch mehr Unheil angerichtet, in dem er der Gegenseite auch noch in          die Hände gespielt hat. War das Absicht?           Ein sehr interessantes Detail ist auch noch folgendes. Gleich nach dem Auftauchen von Herrn Kirchner, als           neuer Eigentümer, fuhr meine Frau - ich konnte den Betrieb ja nicht allein lassen - zu Dr. Waldhör zu seiner           Privatwohnung in Bad Ischl.           Beim Verfahren hat er angegeben meine Frau hätte Sturm geläutet, was gar nicht möglich war, da sie mit ihrer           Größe von 120cm die Klingel gar nicht erreicht! Wieder eine Lüge!           Auf jeden Fall schilderte sie ihm und seiner Frau , die sich lebhaft am Gespräch beteiligte - soll ich sie jetzt auch           für die Fehler ihres Mannes haftbar machen? - was vorgefallen war und Dr. Waldhör meinte dazu “Etwas           Besseres hat euch gar nicht passieren können, jetzt bekommt ihr viel Geld”.           Dieses Gespräch ist ebenfalls Bestandteil seiner Honorarforderungen!           Ein weiteres Schreiben möchte ich hier ebenfalls einbringen, das die unkorrekte und schädigende           Vorgehensweise von Dr. Waldhör dokumentiert.           Er schreibt hier dem Rechtsvertreter des neuen Eigentümers und bezeichnet meinen Vertrag als Pachtvertrag,           was  Defakto nicht stimmt - es ist max. ein Bestandsvertrag eher noch ein Geschäftsmietvertrag!.           Er schildert die Aufwendungen und den Zustand der Liegenschaft, obwohl er doch davon angeblich gar keine           Ahnung hatte, was noch nicht so schlimm war aber dann kommt es.           Er verweist auf den Optionsvertrag und dass es mein Wille gewesen wäre für weitere 5 Jahre Investitionen zu           tätigen in einer Höhe von 71.000€! Er spricht hier sogar von einer Verpflichtung! Noch dümmer gehts nimmer!           Er begünstigt hier eindeutig den Eigentümer!           Er schreibt auch von früheren Problemen mit Makler Oliver Scharf - obwohl dieser mit ihm per Du und ein           Mandant von ihm ist. Eine grobe Pflichtverletzung diesem gegenüber!           Die Verpflichtung von Dr. Waldhör wäre hier gewesen alles zu unternehmen um meine getätigten Investitionen           zu schützen und meine Interessen zu waren und das hat er nachweisbar nicht getan, ganz im Gegenteil!